Interaktives Unternehmertum

Outsourcing nach Indien und anderswo – Tipps und Portale

Im Netz gibt es sehr viele Webportale, die Freelancer vermitteln. Ob Photograph, Hundesitter, Designer oder Partyclown für fast jeden Job gibt es mittlerweile eine oder mehrere Plattformen. Um einen Hundesitter zu finden reicht Facebook vermutlich aus, aber um ein Webprojekt zu realisieren liefert ein professionelles Portal schon seine Berechtigung. Nachfolgend habe ich nicht nur einige Interessante Portale für Freelancer und Webprojekte, sondern auch eine Reihe von nützlichen Tipps im Umgang mit diesen Portalen zusammengestellt.

Worauf man bei der Vergabe von Projekten auf Freelancer-Portalen achten sollte.

[checklist id=”checklist_14″ icon=”fa-exclamation”]

  • Bewertungen prüfen – Die negativen zuerst lesen, vorzugsweise nach europäischen Bewertungen schauen und ob diese kein Fake sind evtl. sogar Auftraggeber kontaktieren.
  • Bei Kontaktaufnahme Referenzen geben lassen und auch überprüfen.
  • Eine EXAKTE Beschreibung des Jobs mit einer präzisen To-Do Liste abliefern. Ohne eine exakte To-Do Liste empfehle ich keine Projekte mit Indern oder Vietnamesen zu beginnen. Dies kann ansonsten nur in die Hose gehen. Sollte Kreativität und Mitdenken im Projekt erforderlich sein, lassen sich mit Indern und allen anderen nicht europäoischen Freelancern erfahrungsgemäß keine vernünftigen Ergebnisse erzielen.
  • Eine Fangfrage oder Auffoderung in die Jobbeschreibung integrieren, auf die der Freelancer in seiner Bewerung konkret eingehen sollte. Dies empfehle ich dringend, um festzustellen, ob sich derjenige auch konkret mit der Beschreibung auseinandergetzt hat.
  • Entwicklungsumgebung von eigener Seite stellen, oder auf Liveserver über Subdomain arbeiten. Lassen Sie nicht das gesamte Projekt im Haus des Freelancers erarbeiten. Sie gehen der Gefahr, dass je nachdem Lizenzschlüssel für Plugins missbraucht werden. Oder Ihr ganzes Design wenig später bei Themeforest oder Templatemonster landet.
  • Seperate Admin Datenbank und FTP Daten herausgeben und direkt nach dem Projekt deaktivieren.
  • Wenn die Projektbeschreibung lang ist und Firmen innerhalb weniger Minuten nach Projektveröffentlichung antworten – sollte man diese Antworrten völlig ignorieren, es handelt sich meist um Bots oder Headhunter für indische “Massenabfertiger” dort kann man keinen Service erwarten.

[/checklist]

 

[heading style=”h-modern” heading=”Freelancer Portale – eine Übersicht” fonsize=”16px”]

 

html5up1Fangen wir mit html5up.net doch einmal an: Eine Plattform beispielhaft für den schleichenden Untergang der kurzweiligen und völlig überbewerteten Internetbranche. Hier gibt es keine Freelancer, aber kostenlose Webseitenvorlagen für fast jeden Zweck. Wer hier fündig wird, kann sich den Rest, den man nicht alleine gebacken bekommt auf einer der nachfolgenden Freelancer- Portalen von einem Pixelschubser oder Software-Inder zusammenbauen lassen.

12f-1024x575Upwork.com auch Bekannt als ehemals o-DEsk und ehemals elance. Die beiden Freelancer Portale o-DEsk und elance haben sich zwei Jahre nach ihrer Fusion zu der Plattform Upwork formiert. Mit mehr als 10 Millionen Freelancer und ca. 4 Millionen Agenturen, (nach eigenen Angaben) handelt es sich vermutlich um die Größte Plattform für Freiberufler und Remote-Mitarbeiter auf der ganzen Welt.

Mashable-job-boardMashable Job Board ist auf technische, digital und redaktionelle Positionen aus einer breiten Palette von Unternehmen, mit Vollzeit als auch projektbedingten Jobs ausgerichtet.

 

 

SkillBridge-Logo-e1394478700838Skillbridge ist vom Prinzip vergleichbar mit Upwork, allerdings richtet sich Skillbridge an professionelle Unternehmen/ Freelancer und gehobenere Projekte.

freelancer-logoFreelancer.com zählt mit Upwork zu den größten Portalen für Freelancer und Projekte aller Art. Hier findet man vom Webdesigner über Autoren bis hin zu Verkäufern eine breites Angebot an potentieller Unterstützung.

 

 

guru_logoGuru.com ist mit mehr als einer millionen Freelancer auch ein potentielle Anlaufstelle für das ein oder andere Projekt.

 

 

static1.squarespace.com99designs.de Wenn es um Graphikdesign oder Logoentwicklung geht ist 99designs die richtige Anlaufstelle um potentielle Freelancer zu finden.

 

behance-logoBehance.net ist das englischsprachige Gegenstück zu 99Designs.de und ebenfalls eine hervorragende Plattform um Illustrationen und Graphic Design in Auftrag zu geben.

CreativeRoots logocreativeroots.org ist vergleichbar mit 99designs und Behance. Allerdings handelt es sich nicht um eine klassiches Projektboard. Der Fokus dieser Plattform liegt auf kreative und künstlerische Talente. Hier findet man etablierte Designer und Agenturen zugleich.

studioenvato studio ist noch relativ neuim Markt, im Vergleich mit Freelancer.com oder Upwork. Allerdings kommt diese Plattform aus dem Hause envato, die schon lange für Ihre Webseiten Themeforest und codecanyon bekannt sind. Hier kann man zuverlässige und engagierte Freelancer finden und muss sich nicht den Stress mit indischen Vollpfosten und Zeitklauern antun.

 

twagoTwago.de und twago.com sind ebenfalls hervorragende Freelancer Portale, die nicht nur Programmierer, sonder auch Designer, Texter und PR-Menschen vernetzen. Hier findet man deutsche und europäisches Freelancer und Agenturen von denem man im Gegensatz zu der Masse der asiatisch- indisch – Fraktion auf Freelancer.com & Co. auf Qualität und Zuverlässigkeit nicht verzichten braucht.